Archiv
26.04.2021 | s.Peter

🔼  Aufstiegsland! So heißt der Forderungskatalog der Junge Union Deutschlands für das gemeinsame Regierungsprogramm von CDU und CSU. 

Auch wir in Ennigerloh möchten mit einer Jungen Union (JU) aktiv werden.

👍💪Johannes Pieper wartet nur noch auf die Möglichkeit eine JU zu gründen (wegen Corona zur Zeit nicht möglich). Wer Interesse hat sich zu engagieren und mit zu gestalten, der darf sich gerne bei Johannes melden unter:
j.pieper@drubbelbote.de und werde Gründungsmitglied
der JU Ennigerlohs.‼️

Hier noch ein paar kleine Auszüge aus dem Forderungskatalog "Aufstiegsland"der JU Deutschlands!

🔼 600-Euro-Jobs für Schüler und Studenten

🔼 Online-Gründungen in 24 Stunden

🔼 Einführung eines Digitalministeriums

🔼 Familiensplitting anstatt Ehegattensplitting mit einem deutlich höheren Familienfreibetrag  

Die JU setzt sich schon immer dafür ein, dass das deutsche Aufstiegsversprechen gilt – individuell für jede Bürgerin und jeden Bürger. Und insgesamt für uns als Gesellschaft. Diesen Weg wollen wir zusammen gehen. Gemeinsam wollen wir einen Aufstieg durch Bildung, Innovation und steuerliche Erleichterung ermöglichen. Dafür brauchen wir einen digitaleren Staat mit einer agilen Verwaltung, einen generationengerechten Sozialstaat mit einer noch stärkeren Förderung von Familien, eine klimaneutrale Wirtschaft und ein klares Bekenntnis zu Europa.

Lasst uns das zusammenmachen! eine Union!

 

 

weiter

12.04.2021 | Wiemann

Nach der erfolgreichen Videovorstellung der Bundestagsbewerber bietet die CDU Ennigerloh eine weitere Veranstaltung per Video an. Mit unserem Landtagsabgeordneten Daniel Hagemeier wird am Freitag 16. April um 19 Uhr eine Videodiskussionsrunde zum Thema „Die aktuelle Landespolitik in NRW - Chancen für eine bessere Zukunft“ angeboten. In einem kurzen Bericht wird er die aktuellen Themen, die nicht nur Corona sind, vorstellen. Danach können die Teilnehmer ihre Fragen zur Landespolitik stellen. Weitere Infos in der Anlage.

Zusatzinfos weiter

10.04.2021 | s.Peter

Gestern Abend fand die digitale Onlineveranstaltung der CDU-Ennigerloh statt, bei der die drei Bewerber für den Deutschen Bundestag sich vorstellten und anschließend viele Fragen der Ennigerloher CDU´ler beantworteten. Ob Digitalisierung, Landwirtschaft, Wirtschaft, Schulen oder Migration, viele verschiedene Themenpunkte wurden angesprochen und mit Antworten von Henning Rehbaum, Markus Höner und Katrin Schulze-Zurmussen versorgt.
Eines hat die Veranstaltung auf jeden Fall gezeigt......die drei Kandidaten sind voll motiviert und engagiert und wir sind gespannt, wer sich am 24.04.2021 bei der Aufstellungsversammlung durch setzten wird. Schade, dass nicht alles drei nach Berlin in den Bundestag gewählt werden können.

 

 

weiter

09.04.2021 | Wiemann

Mit Ablauf dieser Amtszeit scheidet Reinhold Sendker aus dem Bundestag aus. Für seine Nachfolge haben sich 3 Bewerber gemeldet. Heute Abend findet, organisiert von der Ortsunion Ennigerloh, für die Stadt Ennigerloh  eine digitale Informationsveranstaltung mit diesen drei Bewerbern für den Deutschen Bundestag statt.
Katrin Schulze-Zurmussen, Markus Höner und Henning Rehbaum sind die Bewerber für die Kandidatur.

Diese drei Bewerber stellen sich heute Abend in einer Videokonferenz kurz vor und stehen dann für Fragen der CDU-Mitglieder zur Verfügung.
Am 24. April 2021 wählen dann die Delegierten des Kreises Warendorf, wer für die CDU als Kandidat/in für den Wahlkreis 130 am 26. September antritt.

 

Zusatzinfos weiter

06.04.2021 | s.Peter

Tolle Nachrichten konnte die CDU NRW vermelden: Seit 2009, und damit seit 11 Jahren, sind nicht mehr so viele Mitglieder eingetreten wie im vergangenen Jahr 2020. Wir freuen uns über 5133 Eintritte in unserer Landespartei in 2020. Zu diesem Ergebnis hat auch Ennigerloh mit insgesamt 12 Neueintritten beigetragen. Die Neuzugänge wurden herzlich willkommen geheißen im Team CDU! Ein Engagement in der CDU ist weiterhin attraktiv. Machen auch sie mit und gestalten sie mit. Interessiert? Kurze Mail an info@drubbelbote.de und wir melden uns umgehend.

weiter

10.03.2021 | Wiemann

🌷🌺🥀Umsetzung unseres Antrages Blumenwiese 

Sehr schnell hat die Verwaltung mit der Umsetzung unseres Antrages zum Haushalt 2021 begonnen, in Ennigerloh mehr Grünflächen in Blumenwiesen umzugestalten.

In Zusammenarbeit mit unseren Landwirten🚜 wird die Stadt an dezentralen Stellen im Stadtgebiet schon in diesem Monat ca. 7500 m² und weitere ca. 5800 m² in den Ortsteilen in insektenfreundliche Blühflächen🌺🥀🌸 umwandeln!
Die Landwirte🚜 in Ennigerloh, werden hierbei einen Großteil der Umsetzung, wie sähen und schneiden der Flächen, übernehmen. Hierdurch können im Kostenrahmen deutlich mehr Flächen umgesetzt werden. 

Vielen Dank wiedermal für das Engagement unserer Landwirte...

 

 

weiter

27.02.2021 | s.Peter

Herzlichen Glückwunsch Guido Gutsche!

In der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrates der Stadtwerke Ostmünsterland, wurde der Ostenfelder Guido Gutsche einstimmig zum Vorsitzenden gewählt.

➡  Guido Gutsche: 💬“ Ich freue mich über das Votum und das mir entgegengebrachte Vertrauen. Gemeinsam mit allen Partnern werden wir die Stadtwerke Ostmünsterland auch in Zukunft weiter auf Erfolgskurs halten und innovative und gesellschaftsübergreifende Ansätzen weiterentwickeln.“

 

 

weiter

19.02.2021 | s.Peter

💡 Energiewende mit Wasserstoff 💧💦

🌳  Zukunft für Europa und NRW

Zu diesem Thema wurde heute auf Einladung von

Markus Pieper MdEP intensiv => Via Zoom diskutiert. 

Markus Pieper, Henning Rehbaum und der Ennigerloher Guido Gutsche haben, mit 50 weiteren Teilnehmern, eine sehr engagierte Diskussion geführt.
In Zeiten des Klimawandels ist Wasserstoff einer der Energieträger der Zukunft. 

Das Thema Energie ist für uns im gesamten Münsterland langfristig sehr wichtig. In Münster entsteht das Batterieforschungszentrum, die Erzeugung und Nutzung von Wasserstoff und der Ausbau der erneuerbaren Energien gewinnt immer mehr an Bedeutung. Diese nachhaltige Entwicklung müssen wir zu einem zentralen Zukunftsthema der CDU im Münsterland machen!
Henning Rehbaum und Guido Gutsche brachten die neue Idee eines Wasserstoff-Koordinators für das Münsterland "digital auf den Tisch".

 

 

weiter

15.02.2021 | s.Peter

📢💬 Auszüge aus der Haushaltsrede von Georg Aufderheide 💬📢

Die komplette Rede unter
💬 Politik vor Ort Haushaltsreden

Das Foto entstand bei der Mitgliederversammlung der CDU im Sommer 2020.

"Dieses Mal war alles anders!
Lockdown!!
Pandemie!!
Onlinesitzungen,
Haushaltsplanberatungen der Fraktionen via Computer.
Und es hat funktioniert. Sogar sehr gut.
Als Ergebnis wurden zahlreiche Anträge formuliert und eingebracht. Auch auf Hinweise der Bürgerschaft haben wir reagiert. So sind die Bereiche Digitales, Kultur, Verkehre, Klima, Soziales, Jugend und Rathaus von uns beeinflusst worden.
Mit unseren Anträgen haben wir natürlich nicht nur Gegenliebe hervorgerufen. Kritiker gibt es immer. Aber deswegen muss ja keiner in die Luft gehen oder sich gegängelt fühlen.
Der Haushaltsplanentwurf ist schlüssig, wenngleich mit einigen Unwägbarkeiten und gefühlten Kostenexplosionen behaftet.
Insbesondere die stetig wachsenden Personalkosten bereiten uns Sorgen. Einiges davon hat der Rat allerdings durch entsprechende Beschlüsse selbst zu verantworten.
Die Mehreinnahme aus Steuernachzahlungen in den nächsten Jahren wird durch die geplante hohe Umlagezuwendung, die nun nicht stattfinden wird, komplett aufgezehrt.
Die größte Unwägbarkeit bleibt die Entwicklung der Gewerbesteuer aufgrund der Coronapandemie. Es darf angezweifelt werden, ob die Einnahmesituation wie von der Verwaltung geplant, so eintreffen wird.
Gerne hätten wir mehr praktizierten Klimaschutz eingeplant. In dieser Richtung haben wir einen Antrag zu klein flächigen Blühzellen auf vorhandenen dezentralen städtischen Flächen gestellt. Dieser wurde allerdings massiv von der Verwaltungsspitze zerredet, sodass jetzt nur für ein Jahr eine größere Fläche eingesät werden soll. Ähnlich verhält es sich mit einem Antrag, in dem es um Ersatzpflanzung von Bäumen ging,
Pandemiebedingt haben wir wegweisende Anträge in den Haushaltsplan eingebracht, z.B. für eine digitale Bürger – Serviceplattform, eine Online-Plattform für Ennigerloher Einzelhändler / Gastronomen, für die Unterstützung und damit die Erhaltung der ehrenamtlichen Strukturen im Kulturbereich oder für ein Sofortprogramm für Jugendliche zur kostenfreien Nutzung des innerstädtischen Nahverkehrs. Leider fand letzteres keine Mehrheit .
Die CDU-Fraktion wird diesem Haushaltsplan und Stellenplan zustimmen.
Herzlichen Dank vor allem an Frau Lohmann und Ihr Team.
Abschließend und am wichtigsten:
Herzlichen Dank an alle Ehrenamtlichen in unserer schönen Stadt Ennigerloh.
Besonderer Dank gilt aber in diesem Jahr den Ennigerloher Landwirten.
Den „Flockdown“ habt Ihr unkompliziert und unbürokratisch als Unterstützer des städtischen Bauhofes, überwunden. Bleibt, wie Ihr seid und macht weiter so.
Danke!
Wir brauchen Euch!“
Georg Aufderheide

weiter

12.02.2021 | s.Peter

🚜 Es ist unglaublich was unsere Landwirte leisten. 🚜

D A N K E ‼‼

Natürlich auch an alle anderen, die immer noch unermüdlich im Einsatz für Ennigerloh sind, um die Schneemassen  ❄️️❄️ zu beseitigen!

 

weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Ennigerloh  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.09 sec. | 20741 Besucher